Die 6 besten Tipps gegen Akne

Schon gewusst? Akne ist die häufigste Hauterkrankung weltweit. Etwa 70 bis 95 Prozent aller Jugendlichen sind davon betroffen. Auch Erwachsene bleiben davon nicht verschont. Unreinheiten und Pickel können allerdings in jedem Alter auftreten und das Selbstbewusstsein negativ beeinflussen. In diesem Artikel geben wir die 6 besten Tipps, mit denen Sie Akne effektiv bekämpfen und loswerden können. 

1. Die richtigen Produkte verwenden

Möchte man Akne bekämpfen, ist es essenziell, auf die richtigen Produkte zurückzugreifen. Oftmals verursachen aggressive Produkte aus der Drogerie mehr Schaden als Nutzen. Mit natürlichen, speziell entwickelten Produkten lassen sich Pickel, Rötungen und Irritationen verbessern und sogar vollständig loswerden.

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, kann die Verwendung bestimmter Produkte vorher mit dem Hautarzt oder der Hautärztin absprechen. Grundsätzlich sollten Sie sich aber immer ausreichend über ein Pflegeprodukt informieren, bevor es auf der Haut aufgetragen wird. Fängt die Haut an zu brennen, zu jucken oder wird rot, sollte die Anwendung sofort abgebrochen werden.

2. Gesunde Ernährung

Milchprodukte, Fleisch und verarbeitete Lebensmittel können Akne begünstigen. Eine gesunde Ernährung ist somit wichtig, um die Hautkrankheit von innen heraus zu bekämpfen. Gemüse, Nüsse und Vollkornprodukte sollten hier die Basis bilden. Allgemein sollte darauf geachtet werden, möglichst naturbelassene und unverarbeitete Lebensmittel zu konsumieren. Auch ausreichend Flüssigkeitszufuhr ist für ein reines Hautbild von großer Bedeutung. Mindestens 2 bis 3 Liter Wasser am Tag halten die Haut elastisch und versorgen sie mit Feuchtigkeit. 

3. Nach dem Sport sofort waschen

Bewegung ist wichtig, jedoch dürfen Sie nach dem Workout das Duschen nicht vergessen. Wenn Sie stark geschwitzt haben, sollte Ihre Haut so schnell wie möglich gereinigt werden.
Wird Schweiß nicht zeitnah abgewaschen, bildet er den idealen Nährboden für Pickel und Unreinheiten. Das kann nicht nur Akne im Gesicht, sondern auch Pickel am Rücken und im Brustbereich begünstigen. 

4. Den Handybildschirm desinfizieren

Bakterien und Verschmutzungen auf dem Handy-Display können ebenfalls Pickel und Infektionen auslösen. Ob beim Essen, während einem Toilettengang oder nach einem Einkaufsbummel in der Stadt – Menschen berühren ihren Bildschirm dauerhaft mit ungewaschenen Fingern.
Die Bakterien werden damit auf den Bildschirm und bei einem Telefonat auf das Gesicht übertragen. Das begünstigt Akne vor allem im Bereich der Schläfen und Wangen. 
Durch regelmäßiges Desinfizieren des Bildschirms und Telefonieren mit der Lautsprecher-Funktion lassen sich Infektionen und Unreinheiten vorbeugen. 

5. Das Bett regelmäßig frisch beziehen

Jede Nacht liegt der Kopf stundenlang auf dem Kopfkissen. Auf dem Bettbezug sammelt sich alles, von Schweiß bis Creme-Resten. Durch den Kontakt mit dem Gesicht, können sich die Poren verstopfen und somit Pickel verursacht werden. Es ist daher unabdingbar, den Kissenbezug regelmäßig zu wechseln, um die Haut sauber zu halten. Idealerweise einmal die Woche, spätestens alle zwei Wochen sollte der Bettbezug gewechselt werden. Zusätzlich können Sie das Kopfkissen nach ein paar Tagen auf die andere Seite drehen.

6. Alkohol und Rauchen vermeiden

Wer mit Pickeln oder Akne zu kämpfen hat und regelmäßig Alkohol trinkt und Zigaretten raucht, könnte das unreine Hautbild damit begünstigen. Höchste Zeit, das Alkoholfasten auszuprobieren. Der Verzicht auf Alkohol wirkt sich positiv auf das Hautbild, die Leistungsfähigkeit und das geistige Wohlbefinden aus.

Rauchen ist nicht nur schädlich für die Gesundheit, sondern wirkt sich unmittelbar auf das Erscheinungsbild der Haut aus. Es werden vermehrt entzündungsfördernde Substanzen freigesetzt. Rauchen kann Akne also nicht nur verursachen, sondern auch verschlimmern.

Fazit zum Thema Akne

Vor allem im Alter zwischen 15 und 18 Jahren lässt sich Akne oftmals nicht vermeiden. Wie lange der oder die Betroffene damit zu kämpfen hat, hängt jedoch davon ab, wie gut er oder sie sich um den Körper kümmert. Kleine Veränderungen im Alltag können bereits große Auswirkungen auf das Erscheinungsbild der Haut haben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:
Aerztede augenvorsorgeuntersuchungen bei kindernvjocga

Veröffentlicht am: 06.06.2024

Kinder und ihre Augenvorsorge

Vor allem in den ersten Lebensjahren sollten Eltern darauf achten, dass die Augen ihrer Kinder regelmäßig untersucht werden. Worauf hierbei geachtet werden muss.

Vorlage artikel aerzte de blog neu  2 ey4iij

Veröffentlicht am: 04.04.2024

Gesundheitstourismus in der Türkei: dabei können Vermittlungsagenturen helfen

In der Türkei sind gute medizinische Behandlungen zu erschwinglichen Preisen möglich. Wie Vermittlungsagenturen den Gesundheitstourismus optimieren.

Vorlage artikel aerzte de blog neu  1 lashik

Veröffentlicht am: 20.03.2024

Innere Unruhe und Schlafstörungen: Ursachen sowie Tipps für gutes Schlafen

Schlafstörungen können eine Folge von innerer Unruhe sein. Ursachen und effektive Tipps gegen innere Unruhe und für einen erholsamen Schlaf.