Kosmetische und optionale Medizin - Auswirkungen auf die Psyche

20210514 kosmetische und optionale medizin auswirkungen auf die psychecbq7bp

Die wissenschaftliche Forschung zeigt deutlich, dass ein Zusammenhang zwischen der körperlichen Verfassung eines Menschen und seiner psychischen Gesundheit besteht. Wer mit seinem Körper nicht zufrieden ist, kann seelisch nicht ausgeglichen sein. Deswegen entscheiden sich viele Menschen dafür, mittels kosmetischer und optionaler Medizin körperliche Defizite auszugleichen, um hierdurch mehr Selbstbewusstsein zu gewinnen und die Lebensqualität zu steigern. Hierfür stehen verschiedene Techniken wie die Augen LASIK, Brustvergrößerungen oder Haartransplantationen zur Verfügung. Ebenso spielen ein hochwertiger Zahnersatz, Vorsorgeuntersuchungen bei Auslandsreisen und Chefarztbehandlungen eine wichtige Rolle. Dieser Artikel stellt den Zusammenhang zwischen körperlicher und psychischer Gesundheit vor und erläutert, wie sich die kosmetische und optionale Medizin auf beide Bereiche auswirkt.

Mittels Augenlasern unabhängig von einer Brille werden

Brillen sind im Alltag häufig lästig. Sie beschlagen schnell, haben ein relativ hohes Eigengewicht und gehen oft verloren oder kaputt. Zudem empfinden sich einige Menschen als weniger schön, wenn sie eine Brille tragen müssen. All diese Gründe sprechen dafür, dass eine Behandlung der Augen mittels LASIK sinnvoll ist. Das Ziel einer solchen Behandlung ist es, Betroffene von einer Brille unabhängig zu machen und ihnen eine größtmögliche Flexibilität im Alltag zu ermöglichen. Viele Menschen nehmen eine solche Therapie in Anspruch, mit der Absicht, die Leistungsfähigkeit ihrer Augen zu verbessern. Hier finden Interessierte heraus, was eine private Krankenversicherung kostet und wie sie in diesem speziellen Fall hilft.

Leidensdruck von Frauen durch Brustvergrößerungen verringern

Brustvergrößerungen gehören zu den kosmetischen Behandlungen, die immense Auswirkungen auf die Psyche einer Frau haben können. Die unter Medizinerinnen und Medizinern als Mammaaugmentation bekannte Behandlung hat vor allem ästhetischen Wert und ist in den wenigsten Fällen medizinisch indiziert. Dennoch entscheiden sich jährlich rund 20.000 Frauen in Deutschland dafür, eine solche Behandlung in Anspruch zu nehmen, um ihren individuellen Leidensdruck zu reduzieren, der sich aus kleinen Brüsten für sie ergibt.

Ein kleines Dekolletee kann auf diverse Ursachen zurückgeführt werden. Gelegentlich leiden Frauen unter einer Stoffwechselerkrankung und sind entsprechend dünn und haben kleine Brüste. Bei anderen ist das Phänomen genetisch bedingt. Unabhängig von der Ursache führt die Unzufriedenheit mit dem eigenen Aussehen oft zu psychischen Problemen, die von sozialer Hemmung bis zu einer Depression reichen können. Um betroffenen Frauen zu mehr Selbstbewusstsein zu verhelfen und ihnen die Möglichkeit zu geben, zufriedener mit ihrem Körper zu werden, ist eine Brustvergrößerung eine sinnvolle Option.

Haartransplantationen stärken das Selbstbewusstsein

Haartransplantationen haben keine medizinische Notwendigkeit, sind aber gut für das Selbstbewusstsein.

Mit fortschreitendem Alter, gelegentlich aber auch schon in jungen Jahren, tritt Haarausfall auf. Dies kann auf äußere Umweltfaktoren wie Stress oder eine falsche Ernährung zurückgeführt werden, ist aber oft genetisch bedingt. Haarausfall wird von vielen als unangenehm empfunden, da er nicht den geltenden Schönheitsidealen entspricht. Das kann in privaten und beruflichen Bereichen zu einem hohen Leidensdruck und zu einem verringerten Selbstbewusstsein führen.

Mit einer Haartransplantation oder einer alternativen Therapie ist es möglich, den Betroffenen wieder neues Selbstbewusstsein zu geben. Wenn sie mit ihrem Aussehen zufrieden sind und sich selbst attraktiv finden, strahlt das nach außen. Sie treten privat und beruflich sicherer und weniger gehemmt auf. Mit einer Haartransplantation besteht eine reelle Chance, diese Ziele zu erreichen.

Der Wert kosmetischer Zahnbehandlungen

Die Zähne gehören zu den ersten Dingen, die uns an einem anderen Menschen auffallen. Wir erkennen schnell, ob sie gerade und attraktiv gewachsen sind oder ob jemand schiefe Zähne hat. Außerdem ist auf den ersten Blick erkennbar, ob jemand strahlend weiße Zähne hat oder ob sich Ablagerungen auf den Zähnen festgesetzt und diese verfärbt haben. Deswegen haben viele Menschen ein Interesse daran, ihre Zahnqualität zu verbessern.

Hierzu gehört beispielsweise der Einsatz unsichtbarer Zahnspangen, mit denen die Zähne begradigt werden können, ohne dass das Erscheinungsbild beeinträchtigt würde. Ebenso können Veneers und Bleaching eingesetzt werden, um den Zähnen ein schönes, weißes Erscheinungsbild zu geben. Sollte ein Zahn ausfallen oder gezogen werden müssen, sind Kronen und andere Arten des Zahnersatzes sinnvoll, um den Kauapparat wieder zu vervollständigen und einsatzfähig zu halten. All dies hat vordergründig nur kosmetische Effekte, kann sich aber auch positiv auf die Psyche und die Lebensqualität von Betroffenen auswirken.

Vorsorgeuntersuchungen für Reisen ins Ausland

Auslandsreisen machen Spaß, sind erholsam und erweitern den Horizont. Gerade bei Reisen ins Ausland treten jedoch schnell einige Unsicherheiten auf:

  • Gibt es bestimmte Krankheitserreger vor Ort, die für das eigene Immunsystem gefährlich werden könnten?
  • Existieren im Reiseziel Insekten, die Krankheiten übertragen?
  • Ist der Organismus überhaupt kräftig genug, um lange Reisen per Flugzeug, Schiff oder Auto zu überstehen?

All solche Gedanken können die Vorfreude auf den Urlaub trüben und den Aufenthalt vor Ort negativ beeinträchtigen.

Deswegen entscheiden sich immer mehr Menschen dazu, vor dem Antritt einer größeren Reise Vorsorgeuntersuchungen durchführen zu lassen. Diese haben nicht zwingend eine medizinische Indikation, da die Reise auch ohne medizinische Kontrolle angetreten werden kann. Sie beruhigen jedoch die Psyche und sorgen dafür, dass sowohl die Reise selbst als auch der Aufenthalt angenehm gelingen und nicht von Sorgen und Unsicherheiten überschattet sind.

Chefarztbehandlungen im Krankenhaus beruhigen

Manche Menschen haben extrem große Sorgen oder sogar Angst, wenn sie sich in Krankenhäusern oder ärztliche Betreuung geben müssen. Sie sorgen sich einerseits vor den Krankheiten, die eventuell festgestellt werden könnten, und andererseits vor Behandlungsfehlern. Aus diesem Grund sind Betroffene äußerst unsicher, wenn sie von jungen Medizinerinnen bzw. Medizinern behandelt werden. Sie haben Sorge, dass noch nicht genügend Erfahrung gesammelt konnten, um sie effizient zu behandeln.

Aus diesem Grund entscheiden sich viele Menschen dafür, Chefarztbehandlungen in Anspruch zu nehmen. Sie gehen davon aus, dass ein Chefarzt sein Fachgebiet perfekt beherrscht und im Umgang mit technischen Geräten und medizinischem Equipment erfahren ist. Hierfür sind viele bereit, Mehrkosten zu übernehmen.  

Fazit: Behandlungen können Lebensqualität steigern

Es gibt eine beachtliche Zahl von Behandlungen, die zwar nicht medizinisch indiziert, im Namen der psychischen Gesundheit eines Menschen aber dennoch zu empfehlen sind. Das reicht von Augenbehandlungen mittels LASIK über Brustvergrößerungen bis hin zu Haartransplantationen. Einigen Menschen ist es zudem wichtig, schöne, gesunde Zähne zu haben oder von Chefärzten behandelt zu werden. Auch Vorsorgeuntersuchungen im Vorfeld von großen Auslandsreisen sind vielen Menschen einiges wert und steigern die Lebensqualität.

 

Dieser Text ist in Kooperation mit Peter Stein entstanden. Er ist studierter Journalist und als solcher freiberuflich tätig. Die Bereiche Medizin, Lebensqualität und Schönheit gehören zu seinen Spezialgebieten.