Grundumsatz – Ihr täglicher Kalorienverbrauch

Grundumsatz lassedesignen fotoliabzntem

Kalorien zählen, das soll noch immer eine der effektivsten Methoden sein, um das Gewicht zu halten oder auch abzunehmen. Damit das wirklich funktioniert, müssen Sie natürlich wissen, wie viel Energie Ihr Körper pro Tag braucht. Ein guter Anhaltspunkt dafür ist der Grundumsatz.

Grundumsatz – Was ist das?

Wenn Sie sich bewegen oder Sport machen, verbrauchen Sie Kalorien. Das tun Sie aber auch, wenn Sie einfach nur faul auf der Couch liegen. Denn Organe und Gewebe sind immer aktiv. Das Herz schlägt, die Lunge dehnt sich aus und zieht sich wieder zusammen, die Muskeln zucken und das Gehirn verarbeitet Eindrücke. Kurz gesagt, unser Körper braucht auch Energie, wenn wir auf der faulen Haut liegen.

In der Fachsprache nennen wir das Grundumsatz. Er beschreibt, wie viele Kalorien wir etwa verbrauchen, ohne aktiv etwas zu machen.

Grundumsatz berechnen

Den exakten Grundumsatz kann nur ein Arzt ermitteln. In einem sportmedizinischen Test, in dem unter anderem die Atemluft analysiert wird, kann er den genauen Kalorienbedarf bestimmen. Es gibt allerdings eine Formel, die einen ersten Anhaltspunkt geben kann. Sie wurde bereits 1918 entwickelt und ist heute noch gültig. Das Ergebnis der Berechnung gibt dabei den Kalorienverbrauch an einem Tag an – ohne Sport oder aktive Bewegung.

Die genaue Anleitung für die Harris-Benedict-Formel sieht so aus:

Grundumsatz berechnen Harris-Benedict-Formel

Grundumsatz erhöhen

Oft sprechen Experten davon, den Grundumsatz zu erhöhen, etwa um abzunehmen. Tatsächlich ist der Grundumsatz von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Der entscheidende Faktor ist die Muskelmasse. Denn Muskeln brauchen im Ruhezustand mehr Energie als Fettgewebe. Im Umkehrschluss bedeutet das: Wer mehr Muskelmasse hat, verbraucht automatisch mehr Energie. Das ist einer der Gründe, warum Sportler mehr Nahrung brauchen und auch schneller abnehmen können.

Da Frauen von Natur aus mehr Fettgewebe haben, haben Sie immer einen geringeren Grundumsatz als ein vergleichbar aktiver Mann. Im Alter baut der Körper zudem Muskeln ab. Wir benötigen weniger Energie und sollten auch weniger Essen.

Wozu brauchen Sie den Grundumsatz?

Der Grundumsatz ist ein wichtiger Richtwert für Ihren Alltag. Möchten Sie beispielsweise Ihr Gewicht halten, sollten Sie nicht mehr Kalorien zu sich nehmen, als Ihr Körper in 24 Stunden etwa verbraucht. Beim Abnehmen können Sie entweder entsprechend weniger Essen oder mehr Bewegung und Sport einbauen. Auch beim Muskelaufbau spielt der Grundumsatz eine Rolle. Denn der Körper benötigt entsprechend Energie, um neues Gewebe aufzubauen.

Dennoch liefert die Formel für den Grundumsatz nur einen ungefähren Wert. Möchten Sie sich dauerhaft daran orientieren, sollten Sie einen Arzt zurate ziehen.