Wim-Hof-Methode: die Atemtechnik für mehr Fokus, Konzentration und Energie

202108 wim hof methode die atemtechnik fuer mehr fokus konzentration und energiemwlmsi

Haben Sie schon einmal etwas von dem niederländischen Extremsportler Wim Hof gehört? Er hat mehrere dutzend Weltrekorde aufgestellt und ist auch als „The Iceman“ bekannt. Und der 62-Jährige macht seinem Namen alle Ehre, denn er hält bis zu zwei Stunden im Eisbad aus. Seine Devise: mit der richtigen Atemtechnik, einem starken Mindset und Kältetraining kann das jeder schaffen. Doch wie soll das funktionieren?

Was ist die Wim-Hof-Methode?

Die Wim-Hof-Methode, die nach dem gleichnamigen Extremsportler benannt ist, ist eine wissenschaftlich anerkannte Atemtechnik. Sie ist von der Meditationspraxis tibetanischer Mönche inspiriert. Diese zielt darauf ab, schlechte Gedanken und Gefühle quasi zu „verbrennen“. Wie das geht? Die Körpertemperatur wird mittels bestimmter Atemtechniken erhöht – so die Theorie.

Insgesamt vereint die Meditationspraxis des 62-jährigen Niederländers drei evidenzbasierte gesundheitsfördernde Aktivitäten:

  1. Bewusstes Atmen
  2. Kältetraining
  3. Konzentration (Meditation)

Sobald Wim Hof sich im Eis befindet, beginnt eine rund fünfminütige Anpassungsphase. Anschließend aktiviert er mithilfe von Gedanken sein Nervensystem. Er befindet sich in einem meditativen Zustand und ist darauf fokussiert, die Verbindung zwischen Körper und Geist aufrecht zu erhalten. Das ist deshalb möglich, weil die Wim-Hof-Atmung unser autonomes Nervensystem nachweislich beeinflussen kann: Der Herzschlag wird erhöht, der Blutdruck steigt, die Blutgefäße ziehen sich zusammen, die Sauerstoffaufnahmekapazität in der Lunge und unser Energieverbrauch steigen an.

Wie funktioniert die Wim-Hof-Methode?

Die Wim-Hof-Atmung basiert auf kontrollierter Hyperventilation. Durch die spezielle Atemtechnik wird unser Körper vermehrt mit Sauerstoff versorgt, während Kohlenstoffdioxid entweicht. Der Sauerstoffgehalt im Blut ist daher deutlich erhöht. Die Folge: Der PH-Wert unseres Blutes steigt an. Hofs Ansicht nach arbeitet die Chemie unseres Körpers am besten, wenn er basisch ist. Denn die Wim-Hof-Atmung versetzt unseren Körper in einen basischen Zustand, so der Extremsportler.

Im Blut herrscht also ein basisches Milieu, was die Übersäuerung unseres Körpers reduziert. Während dieser Methode schüttet unser Körper zudem vermehrt Adrenalin aus, was uns leistungs- und widerstandsfähiger machen kann.

Sie wollen die Atemtechnik erlernen?

Die Wim-Hof-Methode kann ein kraftvolles Tool für mehr Konzentration, Fokus und Energie im Alltag sein. Die Atemtechnik bildet dabei die Grundlage. Bevor Sie jedoch mit der Übung beginnen, sollten Sie folgende Punkte beachten:

  • Führen Sie die Übung an einem sicheren Ort durch, an dem sie sich wohl fühlen, entspannen und sich voll und ganz auf Ihre Atmung konzentrieren können.
  • Seien Sie achtsam und fangen Sie langsam an, um Schwindelanfälle und Herzrasen zu vermeiden.
  • Wim Hof persönlich empfiehlt die Atemtechnik auf leeren Magen zu praktizieren.
  • Wiederholen Sie die Anwendung regelmäßig, denn erst dann entfaltet sie ihre Wirkung. Übrigens: Wir brauchen im Schnitt 66 Tage, um uns eine neue Gewohnheit anzueignen.

Nun können Sie loslegen. Und so geht’s:

  1. Legen Sie sich auf den Rücken und versuchen Sie sich zu entspannen.
  2. Atmen Sie dreißigmal zügig und ohne Pause ein und aus.
  3. Anschießend halten Sie die Luft eine Minute lang an.
  4. Den Vorgang mehrere Runden lang wiederholen
  5. Sorgen Sie anschließend für ein wenig Bewegung, z. B. Yoga

Dieser Text wurde von unserer Redakteurin Tamara Todorovic verfasst.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: