So sparen Sie beim Kauf von Praxisbedarf

Vorlage artikelbild aerzte de blogyjkxxo

Im Moment sind viele Unternehmen von steigenden Preisen betroffen, darunter auch Arztpraxen. Bedingt durch die Corona-Pandemie ist es zu erheblichen Erhöhungen der Kosten für medizinische Verbrauchsmaterialien gekommen. Dazu kommt ein Anstieg bei Rohstoffpreisen, Energie und Logistik, der unter anderem die Preise von Praxisbedarf in die Höhe treibt. Dennoch gibt es einige Punkte, die Arztpraxen beachten können, um beim Kauf von benötigten Artikeln zu sparen.

Regelmäßig die aktuellen Preise des Marktes vergleichen

Manche Hersteller geben die gegenwärtigen Preiserhöhungen an ihre Kunden und Kundinnen weiter, wodurch sich die Marktpreise zum Teil schnell und stark verändern können. In den letzten Monaten ist es vor allem bei diesen Produkten zu wesentlichen Preisanstiegen gekommen:

  • Desinfektionsmittel
  • Papier- und Zellstoffartikel
  • Schutzkleidung

Aus diesem Grund lohnt sich eine regelmäßige Kontrolle der Preise für den Praxisbedarf: Wenn Sie bei einem Anbieter einen guten Preis entdecken, zahlt sich ein größerer Vorratskauf aus. Speziell bei Produkten, die oft oder sogar täglich zum Einsatz kommen, ist dieses Vorgehen zu empfehlen. So wird zum Beispiel Schutzkleidung, zu der Produkte wie Handschuhe und Masken zählen, in einer hohen Stückzahl in Arztpraxen benötigt. Oft bieten Onlineshops für Praxisbedarf besonders günstige Preise an, bei denen Sie medizinische Schutzkleidung wie Nitrilhandschuhe günstig kaufen können. Durch Großbestellungen sparen Sie so bares Geld und haben immer ausreichend Vorrat in den Praxisräumen parat.

Praxisbedarf bei nur einem Anbieter bestellen

So manche Ärzte bzw. Ärztinnen kaufen medizinische Verbrauchsmaterialien aus alter Gewohnheit bei unterschiedlichen Anbietenden ein. Allerdings bringt diese Vorgehensweise bestimmte Nachteile mit sich. Wenn mehr gesonderte Bestellungen erfolgen, summieren sich auch die Versandkosten. Des Weiteren gibt es manchmal Zuschläge beim Bestellen von geringen Mengen. Wer sich dagegen auf einen Anbieter fokussiert, kann solche Zusatzkosten umgehen. Außerdem ist es angebracht, den Praxisbedarf in einer Großbestellung zu bündeln. So lässt sich schneller der Mindestbetrag erreichten, ab dem in vielen Fällen die Versandkosten komplett entfallen. Außerdem bieten Shops oft günstigere Staffelpreise bei großen Bestellungen an. Darüber hinaus können Sie viel einfacher einen konstanten Überblick im Bezug auf die Bestellungen und deren Kosten beibehalten.

Einkäufe mit anderen Praxen zusammen tätigen

Wenn Sie den Bedarf für eine relativ kleine Arztpraxis bestellen, ist es nicht möglich, vorteilhafte Rabatte für größere Mengen auszuhandeln. Aus diesem Grund ist es anzuraten, einen Zusammenschluss mit anderen Praxen einzugehen. Sprechen Sie sich dafür im Kreis der Bekannten, oder Kollegen bzw. Kolleginnen ab, um potenzielle Kandidaten und Kandidatinnen für eine Kooperation zu finden. Möglich ist auch das Aufgeben einer Annonce in entsprechenden Online-Plattformen, die sich mit medizinischen Themen befassen.

Auf zeitlich begrenzte Aktionen und Rabatte achten

Manche Anbieter präsentieren ihren Kunden und Kundinnen für einen bestimmten Zeitraum vorteilhafte Aktionen und Rabatte. So können Sie günstig Praxisbedarf bestellen, im Idealfall sogar in größeren Stückzahlen. Deswegen sollten Sie das aktuelle Geschehen auf dem Markt immer im Blick behalten. Eine regelmäßige Kontrolle der Internetseiten hilft, attraktive Preisaktionen nicht zu verpassen. Gegebenenfalls können Sie den Newsletter des Anbieters abonnieren sowie den dazu gehörigen Profilen auf Social Media folgen.

Fazit zum Sparen bei Praxisbedarf

Damit Sie beim Kauf von Praxisbedarf sparen können, haben sich die genannten Maßnahmen als besonders hilfreich bewährt. So lässt sich das vorhandene Budget nachhaltig schonen und in der Praxis steht immer eine ausreichende Menge an medizinischen Verbrauchsmaterialien zum Einsatz bereit.