Die 6 wichtigsten Gesundheitsfaktoren

Gesundheitsfaktoren c artmim fotoliajprths

Herz, Kreislauf, Psyche – wie es unserem Körper geht, hängt auch davon ab, wie gut wir uns um ihn kümmern. Viele kleine und große Angewohnheiten beeinflussen unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden. Auf diese sechs Faktoren sollten Sie besonders achten:

Medizinische Vorsorge

Vorsorgen statt sorgen – so lautet die Devise. Denn wer regelmäßig zum Arzt geht, zeigt, wie wertvoll ihm seine Gesundheit ist. Die Heilungschancen der meisten Krankheiten sind im Anfangsstadium deutlich besser. Die Gesetzliche Krankenversicherung empfiehlt deshalb viele Vorsorgeuntersuchungen- informieren Sie sich und nehmen Sie sie in Anspruch!

Bewusste Ernährung

Ihr Körper signalisiert Ihnen, was er braucht. Achten Sie auf eine ausgewogene, vitaminreiche Ernährung mit viel Obst, Gemüse und Fisch. Ab und zu Naschen oder einen Burger essen ist nicht verboten, sollte aber nicht zur Regel werden.

Gewichtskontrolle

Der Gang zu Waage ist für viele Menschen unangenehm. Dennoch ist eine regelmäßige Gewichtskontrolle empfehlenswert. Übergewicht ist ein ernst zu nehmender Risikofaktor für viele Krankheiten – vor allem rund um das Herz.

Nicht rauchen

So schwer es auch fällt, Finger weg von der Zigarette. Tabakkonsum begünstigt viele Krankheiten und ist oftmals eine der Hauptursachen vieler Lungen- und Atemwegerkrankungen. 

Regelmäßig Sport  

Bewegung und Sport sind enorm wichtig für den Körper – halten Sie sich fit und bewegen Sie sich ausreichend. Zeitmangel, Müdigkeit oder fehlende Motivation als Ausrede zählt nicht. Sie werden sich nicht nur besser fühlen, man wird es Ihnen auch ansehen.

Viel Entspannung- wenig Stress

Die Formel ist einfach und dennoch oftmals schwer im Alltag umzusetzen. Achten Sie auf Pausen und Ruhezeiten, denn Stress macht krank. Er kann viele Erkrankungen begünstigen oder verschlimmern.