Was gehört in die Reiseapotheke?

Eine Person sitzt auf dem Boden und packt einen Koffer. Sie hält eine kleine, rote Tasche mit einem weißen Kreuz und einer Tube Sonnencreme in den Händen. Im Koffer liegen Kleidungsstücke, ein Paar Kopfhörer, ein Smartphone und weiteres Gepäck.

Krank oder verletzt im Urlaub – das wünscht sich keiner. Gerade auf Reisen können Erkrankungen durch den Klimawechsel, anderes Essen und die neue Umgebung begünstigt werden. Durchfallkrankheiten, Erkältungen oder kleine Verletzungen kommen deshalb öfter vor.

Mit einer gut ausgestatteten Reiseapotheke können Sie sich und Ihrer Familie schnell Abhilfe verschaffen – und den Urlaub wieder genießen. Alle wichtigen Arzneimittel für eine solide Grundausstattung finden Sie in unserer Reiseapotheke Checkliste.

Wichtig: Das sollten Sie bei der Reiseapotheke beachten

  • Wählen Sie für Ihre Reise nur Arzneimittel, die Sie gut vertragen.
  • Die wichtigsten Medikamente und Materialien sollten während der Reise griffbereit sein. So müssen Sie im Fall der Fälle keine Taschen durchwühlen, den Kofferraum ausräumen oder die Reiseapotheke im verlorenen Koffer ersetzen.
  • Beachten Sie die Lagerungshinweise der Arzneimittel. Sonnenlicht und hohe Temperaturen ab 25 Grad können Tabletten oder Flüssigkeiten schaden. Packen Sie diese an einen möglichst dunklen und kühlen Ort oder gesondert in eine Kühltasche.
  • Falls Sie Kinder dabeihaben, achten Sie stets auf eine kindersichere Verwahrung der Medikamente.
  • Bevor Sie die Reiseapotheke aus den Vorjahren einpacken, überprüfen Sie das Haltbarkeitsdatum der Präparate.

Reiseapotheke Checkliste: PDF zum Download

Checkliste Reiseapotheke pdf zum Download

Grundausstattung: Das gehört in die Basis Reiseapotheke für Erwachsene

Ob persönliche Dokumente, Erste-Hilfe-Materialien oder Medikamente in Ihrer Reiseapotheke sollte alles griffbreit sein, was Sie im Ernstfall möglichst schnell brauchen. Apotheken oder Drogeriemärkte bieten dafür schon fertige Reiseapotheke-Sets an. Da die Anforderungen je nach Art des Urlaubs (Strand und Sonnenbaden, Städtetrip, Aktivurlaub) unterschiedlich sind, empfehlen wir allerdings eine individuelle Reiseapotheke zusammenzustellen. In der folgenden Liste finden Sie alles, was sie im Notfall brauchen:

Persönliche Reiseapotheke:

  • Impfpass
  • Europäische Krankenversicherungskarte
  • Notfallnummern Ihrer (Auslands-)Krankenversicherung
  • Alle Medikamente, die Sie regelmäßig einnehmen (Blutdrucksenker, Insulin, Schilddrüsenhormone, Anti-Baby-Pille, etc.)
  • Persönliche Notfallmedikamente (Asthmaspray, Allergietabletten, EpiPen)

Erste-Hilfe-Material:

  • Fieberthermometer
  • Sonnencreme
  • Pinzette
  • Zeckenzange
  • Schere
  • Verbandsmaterial (Pflaster, Mullbinden, Wundschnellverbände)

Medikamente für die Reiseapotheke:

  • Wunddesinfektion
  • Wund- und Heilsalbe
  • Schmerzmittel
  • Medikamente gegen Übelkeit
  • Medikamente gegen Durchfall und Verdauungsbeschwerden
  • Medikamente gegen Erkältungssymptome (Halsschmerzen, Fieber, Schnupfen)

Das könnte in der Reiseapotheke zusätzlich nützlich sein

Was in Ihre Reiseapotheke gehört, hängt auch vom Reiseziel, Ihren Aktivitäten vor Ort und dem persönlichen Gesundheitszustand ab. Je nach persönlicher Präferenz sollten Sie noch folgendes mitnehmen:

  • Insektenschutz und Moskitonetz
  • After Sun Lotion
  • Blasenpflaster
  • Ohrstöpsel
  • Kondome
  • Ohrentropfen (für Taucher:innen)
  • Augentropfen
  • Salbe für Zerrungen und Verstauchungen
  •  Wasserentkeimungstabletten
  • Tabletten gegen Reiseübelkeit
  • Salbe gegen Lippenherpes
  • Zäpfchen und Gel gegen Scheidenpilz
  • Malariamittel

Liste Reiseapotheke Baby: Checkliste als pdf zum Download

Checkliste Baby Reiseapotheke

Grundausstattung: Das gehört in die Reiseapotheke für Baby und Kleinkind

Erste-Hilfe-Materialien aus der Reiseapotheke können Sie meist für jedes Alter benutzen. Bei Medikamenten sollten Sie gerade bei Babys und Kleinkindern allerdings besonders vorsichtig sein. Viele Wirkstoffe dürfen in den ersten Monaten oder auch Lebensjahren noch nicht oder nur in geringer Dosierung eingenommen werden. In die Reiseapotheke für Ihr Baby oder Kleinkind sollten deshalb nur Präparate, die Sie bereits angewendet haben oder die Ihnen von einem Kinderarzt bzw. einer Kinderärztin empfohlen wurden. Zudem sollten Sie immer auch die Beipackzettel mitnehmen, um Überdosierung oder eine falsche Anwendung zu vermeiden. Sollten Sie einen Beipackzettel mal nicht mehr finden, kann die Beipackzettel-Suche bei sanego.de helfen.

Persönliche Reiseapotheke:

  • Impfpass
  • Europäische Krankenversicherungskarte
  • Notfallnummern der (Auslands-)Krankenversicherung Ihres Kindes
  • Alle Medikamente, die Ihr Kind regelmäßig einnimmt
  • Persönliche Notfallmedikamente (Asthmaspray, Allergietabletten, EpiPen)

Erste-Hilfe-Material:

  • Fieberthermometer
  • Sonnencreme mit Lichtschutzfaktor 50
  • Pinzette
  • Zeckenzange
  • Schere
  • Spritzen ohne Nadeln (erleichtern die Gabe von Saft und Ähnlichem)
  • Verbandsmaterial (Pflaster, Mullbinden, Wundschnellverbände)

Medikamente für die Baby Reiseapotheke:

  • Fiebersenkende Medikamente (Zäpfchen, Saft oder Tropfen)
  • Nasentropfen
  • Mittel gegen Blähungen und Bauchschmerzen
  • Mittel gegen Durchfall
  • Sonnenschutz mit Lichtschutzfaktor 50
  • Wundschutzcreme

 

Kinder Reiseapotheke: Checkliste als PDF zum Download

Checkliste Kinder Reiseapotheke

Grundausstattung: Das gehört in die Reiseapotheke für Kinder

Beim Packen der Kinderreiseapotheke ist vor allem das Alter Ihres Kindes bzw. Ihrer Kinder entscheidend. Teenager:innen können oft die gleichen Präparate wie Erwachsene einnehmen. Jüngere Kinder brauchen dagegen andere Dosierungen oder sogar andere Wirkstoffe, um etwa gefährliche Nebenwirkungen zu vermeiden. Packen Sie am besten nur Medikamente ein, die Sie bereits kennen und angewendet haben. Sollten Sie unbekannte Mittel benötigen, sprechen Sie vor dem Packen mit dem Kinderarzt bzw. der Kinderärztin oder einem Apotheker bzw. einer Apothekerin.

Persönliche Reiseapotheke:

  • Impfpass
  • Europäische Krankenversicherungskarte
  • Notfallnummern der (Auslands-)Krankenversicherung Ihres Kindes
  • Alle Medikamente, die Ihr Kind regelmäßig einnimmt
  • Persönliche Notfallmedikamente (Asthmaspray, Allergietabletten, EpiPen)

Erste-Hilfe-Material:

  • Fieberthermometer
  • Sonnencreme mit Lichtschutzfaktor 50
  • Pinzette
  • Zeckenzange
  • Schere
  • Verbandsmaterial (Pflaster, Mullbinden, Wundschnellverbände)

Medikamente für die Kinder Reiseapotheke:

  • Wunddesinfektion
  • Fiebersenkende Medikamente (Zäpfchen, Saft oder Tropfen)
  • Mittel gegen Erkältungen
  • Mittel gegen Blähungen und Bauchschmerzen
  • Mittel gegen Durchfall und Übelkeit
  • Wund- und Heilsalbe

überarbeitet am 27.06.2024

Quellen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:
20240625 dauerhafte haarentfernung durch laser effektiv sicher und zeitsparendhemxqf

Veröffentlicht am: 25.06.2024

Dauerhafte Haarentfernung durch Laser: Effektiv, sicher und zeitsparend

Rasieren, Wachsen und Epilieren kann ziemlich lästig sein. Ist Laser-Haarentfernung die Alternative? Halten die Ergebnisse dauerhaft?

Aerztede augenvorsorgeuntersuchungen bei kindernvjocga

Veröffentlicht am: 06.06.2024

Kinder und ihre Augenvorsorge

Vor allem in den ersten Lebensjahren sollten Eltern darauf achten, dass die Augen ihrer Kinder regelmäßig untersucht werden. Worauf hierbei geachtet werden muss.

Vorlage artikel aerzte de blog neu  2 ey4iij

Veröffentlicht am: 04.04.2024

Gesundheitstourismus in der Türkei: dabei können Vermittlungsagenturen helfen

In der Türkei sind gute medizinische Behandlungen zu erschwinglichen Preisen möglich. Wie Vermittlungsagenturen den Gesundheitstourismus optimieren.