5 Tipps zum richtigen Tablettenschlucken

Fotolia   motorlkap4zovr

Schmerzmittel, Antiallergikum oder Nahrungsergänzungsmittel - Tabletten eigen sich gut, um bestimmte Wirkstoffe in unseren Organismus zu befördern. Milliarden von Ihnen werden jedes Jahr an den Mann gebracht. Dabei haben viele Menschen große Probleme bei der Einnahme und tun sich schwer, die teils großen Pillen hinunterzuschlucken. Sie auch? Wir haben fünf Tipps, mit denen es auch bei Ihnen klappt.

1. Tablette nach hinten

Je weiter hinten die Tablette liegt, desto leichter lässt sie sich schlucken: Mit Hilfe von Zunge und Gaumen oder auch leichtem Kopfschütteln kann sie in Position gebracht werden. Dann wie üblich die Pille zusammen mit einem ganzen Glas Wasser einnehmen.

 

2. Den Kopf schief legen

Klingt komisch, hilft aber tatsächlich: Halten Sie Ihren Kopf schräg, wenn Sie eine Tablette schlucken müssen. Dabei entspannen die Muskeln in Hals und Nacken und die Speiseröhre öffnet sich ein Stück weiter. Die Tablette flutscht dann fast von allein. Am besten klappt es, wenn das Kinn in Richtung Brust geneigt wird.

 

3. Einen großen Schluck nehmen

Wer seine Medikamente lieber diskret und ohne viel Verrenken einnehmen möchte, schaut einfach noch etwas tiefer ins Wasserglas. Mit einem großen Mundvoll Wasser lässt sich die Tablette leichter schlucken. Einfach einen tiefen Zug nehmen und die Arznei gemeinsam mit der Flüssigkeit trinken. Aber Achtung: Verschlucken Sie sich dabei nicht!

 

4. Im Brot verstecken

Mit einem Trick lässt sich das Gehirn austricksen: Das Kauen eines Brotstücks gaukelt der Steuerzentrale vor, es gäbe nichts worüber man sich Sorgen machen müsste – und das Fremdkörpergefühl bleibt aus. Kauen Sie dazu einfach ein Stück Brot und geben dann die Tablette zum Speisebrei in den Mund. Das Glas Wasser nach der Tablette bleibt dabei trotzdem unverzichtbar. Dieser Tipp gilt natürlich nur dann, wenn die Tabletten auch zum Essen eingenommen werden sollen.

 

5. Nach Alternativen suchen

Wenn es partout nicht klappen will: Der Arzt oder Apotheker kann auch nach einem Medikament suchen, das denselben Wirkstoff in Form von Saft, Pulver oder Dragees enthält. Dragees sind von Haus aus mit einer Gleitschicht überzogen und lassen sich deswegen oftmals leichter einnehmen. Was Sie auf keinen Fall tun sollten: Die Tabletten eigenmächtig zerkleinern oder auflösen! Das könnte die Wirkung des Medikaments zunichtemachen.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: