Dr. med. Heinz Peter Mayer

Facharzt für Frauenheilkunde

Praxisklinik Forschung, Entwicklung, Therapie Tagesklinik Dr. med. Heinz Peter Mayer

Wöhrdstr. 14
93059 Regensburg

Jetzt auf Karte Ansehen

Db logo Mit Bus/Bahn erreichen

Telefon: 0941/88246
Fax: 0941/88724

Versicherungsart: Alle

Sprachen:


  • De
  • En

Öffnungszeiten

Mo.

08:00 - 14:30

Di.

08:00 - 14:30

Mi.

08:00 - 14:30

Do.

08:00 - 14:30

Fr.

08:00 - 12:00

Sa.

So.

Herzlich Willkommen auf der Expertenseite von Dr. med. Heinz Peter Mayer!

 

Dr-med-Heinz-Peter-MayerMeine galvanotherapeutische Tagesklinik in Regensburg

Mein Name ist Dr. med. Heinz Peter Mayer. Als Facharzt für Frauenheilkunde habe ich mich mit meiner Praxisklinik, die eine Tagesklinik für Galvano-Therapie – eine besondere Form der Krebstherapie – mit einschließt, in Regensburg niedergelassen. Nach bestandenem Abitur begann ich das Studium der Medizin an der Universität Erlangen. Mein Studium führte mich auch nach Innsbruck und Bern, bevor ich 1969/1970 mein Medizinstudium an der Friedrich-Alexander-Universität in Erlangen abschloss. Danach promovierte ich in Erlangen im Fach Anästhesie und erhielt im Jahre 1971 die Approbation als Arzt.

 

 

 

Berufserfahrung

Nach meiner Approbation arbeitete ich in Erlangen als Assistenzarzt in den Bereichen Chirurgie, Anästhesie und Innere Medizin. Am Klinikum Nürnberg beendete ich erfolgreich meine Facharztausbildung in den Bereichen Frauenheilkunde und Geburtshilfe, ließ mich 1979 als Gynäkologe nieder und wurde leitender Arzt in einem peripheren Krankenhaus, wo ich für die gynäkologisch-geburtshilfliche Belegabteilung verantwortlich war. Diese Zeit gab mir die Gelegenheit, sehr viel Erfahrung auf dem Gebiet der klassischen Krebstherapie zu sammeln, die jedoch nur wenig zufriedenstellende Resultate erzielen konnte.

 

Beschäftigung mit der Galvano-Therapie

Mehr und mehr begann ich, mich nach alternativen Behandlungsmöglichkeiten umzusehen und stieß dabei auf die Methode der Galvano-Therapie, die auch als ECT – kurz für Electro-Chemo-Therapy oder Electro-Cancer-Therapy – bezeichnet wird. Im asiatischen Raum existierten zu dieser Zeit bereits umfangreiche wie auch sehr erfolgversprechende Studien zu dieser Behandlungsmethode. Ich begann diese alternative Krebstherapie selbst anzuwenden, sie in der folgenden Zeit stetig weiterzuentwickeln und war bald in der Lage, große Fortschritte zu verzeichnen. In Zusammenarbeit mit dem von Professor Dr. Thomas Vogl geleiteten radiologischen Institut für interventionelle Radiologie an der Wolfgang Goethe Universität in Frankfurt schloss ich erfolgreich eine Studie ab, die sich mit der Evaluierung der Wirksamkeit dieser galvanotherapeutischen Behandlung beim Prostatakarzinom befasst.

 

Welcome on my profile!

My name is Dr. med. Heinz Peter Mayer. After graduating from the University of Erlangen-Nürnberg in 1970, I obtained a PhD in the field of anaesthesia. Then, I attained my license to practice as a doctor in 1971. During my time as head of the gynaecological department at a hospital I gained a lot of experience in the field of cancer therapy. Soon, I started to look for an alternative therapy for healing cancer and came across the Electro-Chemo-Therapy (also known as Electro-Cancer-Therapy). This alternative therapy has become my main priority in my work as well as my research for many years now.

Das Leistungsspektrum von Dr. Heinz Peter Mayer

Die Galvano-Therapie (ECT)

Der italienische Arzt, Anatom und Biophysiker Luigi Galvani (1737-1798) entdeckte im Jahre 1780 durch Experimente mit Froschschenkeln den nach ihm benannten Galvanismus und schuf damit die Basis für die Erforschung des Stromes an sich, aber auch dessen Wirkungen auf biologische Systeme. Das Salzwasser im Froschschenkel fungierte als Elektrolyt und der Muskel als Stromanzeiger. Erste Hinweise auf die Möglichkeit, aus diesen Gegebenheiten eine Form der medizinischen Behandlung abzuleiten, gab es bereits im 19. Jahrhundert. Nachdem ein Bauer, der unter einem Plattenepithelkarzinom an der Unterlippe litt, auf dem Feld von einem Blitz getroffen worden war, konnte sein Arzt kurz darauf die vollständige Ausheilung dieses Karzinoms feststellen. Schon zu dieser Zeit wurden zahlreiche wissenschaftliche Studien zu dem Thema veröffentlicht.

 

Vorzüge der Galvano-Therapie

Heute ist die Wirksamkeit einer galvanotherapeutischen Behandlung bei Krebserkrankungen längst belegt. Krebszellen zeichnen sich durch ihr unaufhörliches Wachstum aus. Die Ausbildung von Metastasen, welche benachbarte Organe befallen, ist die Folge. Die Medizin setzte viele Jahre lang überwiegend die Chemotherapie ein, um das Wachstum von Krebszellen zu bekämpfen. Die dabei verabreichten Medikamente sind jedoch überaus toxisch und selbst krebserregend, zudem schwächen sie das Immunsystem.

Die ECT ist eine minimalinvasive Behandlungsmethode, die gesunde Organe erhält und zudem ambulant durchgeführt werden kann. Dabei wird der von Galvani entdeckte Gleichstrom durch spezielle Nadelelektroden unmittelbar an den Tumor geleitet. Da der elektrische Widerstand von Tumorzellen geringer ist als der von gesunden Zellen, fließt der Strom fast ausschließlich durch die kranken Zellen. Dabei kann ich den Strom mittels hoch entwickelter elektronischer Geräte präzise steuern. Die Behandlung mittels ECT verursacht keine oder nur sehr geringe Schmerzen, hat kaum Nebenwirkungen und macht eine Operation, Chemotherapie oder Bestrahlung überflüssig. Auch bei Leber-, Pankreas- und Lungentumoren sowie bei weiteren Formen solider Tumore im Körperinneren besteht die Möglichkeit, unter Zuhilfenahme von modernen bildgebenden Verfahren – wie Ultraschall, CT, MRT und Sonographie – galvanotherapeutische Methoden erfolgreich anzuwenden. 

 

Wirkungsweise der Galvano-Therapie

ECT-Methoden wirken durch das Zusammenspiel verschiedener Effekte, zu denen die Elektrolyse, die Aktivierung des Immunsystems und die Verringerung der Durchblutung und Sauerstoffversorgung des Tumors gehören. Auf diese Weise kann das Tumorwachstum eingedämmt werden und eine Schädigung der Membrane kranker Zellen erfolgen. Insbesondere der Elektrolyse kommt bei dieser Therapie eine große Bedeutung für den Behandlungserfolg zu. Die Elektrolyse führt zunächst zu einer Polarisation der Ionen. Aufgrund der Reaktion der Ionen mit dem Zellwasser kann Natronlauge bzw. Salzsäure gebildet werden, die dafür verantwortlich ist, dass sich der Tumor durch deren Kontakt um die Elektrode herum auflöst. Die auf diese Weise zersetzten Tumorzellen können dann durch das Immunsystem, welches zuvor durch die Therapie stimuliert wurde, abgebaut und Gewebedefekte können mit Narbengewebe ersetzt werden.

Die Galvano-Therapie kann besonders gut bei folgenden Tumorarten angewendet werden, da hier die Tumore mit den Elektroden gut erreichbar sind:

  • Mammakarzinome sowie isolierte axillare und throraxwandnahe Lymphknoten
  • Hautmetastasen von Mammakarzinomen
  • Nach anatomischer Möglichkeit und Vorhaltung entsprechenden technischen Einrichtungen isolierte Lungen- und Lebermetastasen
  • alle Tumore im HNO-Bereich, insbesondere Rezidive nach Strahlen- und/oder Chemotherapie
  • Hautkarzinome jeder Genese (z. B. Melanom, Spinaliom, Basaliom u. a.)
  • gynäkologische Karzinome
  • Sarkome
  • isolierte Knochentumore und Knochenmetastasen
  • Prostatakarzinome

In meiner galvanotherapeutischen Tagesklinik in Regensburg ist die Durchführung einer solchen Therapie problemlos möglich.

 

Publikationen

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

The Electro – Chemo – Therapy / Electro – Cancer – Therapy (ECT)

The ETC is a minimally invasive method to treat cancer and can be conducted out-patiently in my day-care clinic. Electrodes are used to transport direct current through the tumour. The tumour cells have less electric resistance than the healthy ones. Therefore, the current destroys almost exclusively the membranes of the tumour cells. Highly developed devices control the current and its intensity. The ETC is a treatment without or with slide pains, without or less side effect and without operative chemo-therapy and radiation.

The most common types of applications are:

  • Breast carcinoma as well as axillary and thorax related lymph nodes
  • Skin metastasen from breast carcinoma
  • Isolated lungs and Liver metastasen after an anatomical reproach and possibilities with respect to the technical set-up
  • All the tumours in HNO-domain, especially recidive after radiation- and/or chemo-therapy
  • Skin carcinoma of all kinds (example Melanom, Spinaliom, Basaliom etc)
  • Gynaecological carcinoma
  • Sarcoma
  • Isolated bone tumour and bone metastasen
  • Prostate carcinoma

Patientenempfehlungen

Es wurden bisher keine Empfehlungen abgegeben.

Karte

Informationen

Zuletzt aktualisiert am:
12.04.2017
Autor:
Dr. med. Heinz Peter Mayer
Profil erstellt am:
11.12.2015
Profilaufrufe:
5.056
Large-Profil

So haben Nutzer u.a. nach diesem Arzt gesucht

Galvano-Therapie, Galvanotherapie, alternative Krebstherapie, ECT, Electro Cancer Therapy, Electro Chemo Therapy, Frauenheilkunde, Praxisklinik, Prostatakrebs, Krebs, Mammakarzinom, Hautkrebs, Lungenkrebs, Metastasen, Leberkrebs, Tumor