Beate Ruttkowski

Heilpraktikerin und Dipl. Sozialarbeiterin, Psychoanalytisch-systemische Psychotherapie

Praxis Beate Ruttkowski Heilpraktikerin

Schumannstraße 54
40237 Düsseldorf

Jetzt auf Karte Ansehen

Telefon: 0211-7802219
Fax:

Versicherungsart: Alle

Sprachen:


  • De
  • No steps
  • Stop
  • House visits

Öffnungszeiten

Mo.

09:00 - 13:00

14:00 - 19:00

Di.

09:00 - 13:00

14:00 - 19:00

Mi.

Do.

09:00 - 13:00

14:00 - 19:00

Fr.

09:00 - 13:00

14:00 - 19:00

Sa.

So.


Während der Behandlungen können Sie Nachrichten auf dem Band hinterlassen. Termine nur nach Vereinbarung. Kostenloses lelefonisches Vorgespräch



Willkommen auf der Praxisvisitenkarte von Beate Ruttkowski, Praxis für klassische Homöopathie und Psychotherapie



https://downloadimedode.s3.amazonaws.com/arzt_premium/172879-beate-ruttkowski/Gelbe%20seiten%20001.jpg

"Homöopathie - 200 Jahre Erfahrungswissen"



Schwerpunkte in der homöopathischen Behandlung sind:

Allergien

Bei einer Allergie verändert sich die natürliche Abwehrbereitschaft des Körpers gegen körperfremde Substanzen.

Stoffe aus der Atemluft oder aus der Nahrung, tierische oder chemische Gifte können allergische Reaktionen auslösen, wobei die Disposition des Einzelnen eine große Rolle spielt.

Die homöopathische Behandlung bringt das Immunsystem allmählich wieder ins Gleichgewicht, sodaß der Kontakt mit dem allergieauslösenden Stoff in der Regel wieder toleriert werden kann.

Bei den folgenden allergisch bedingten Erkrankungen hat sich eine homöopathische Behandlung mit individuell ausgewählten Heilmitteln als hilfreich erwiesen:

- Allergisches Asthma
- Allergische Konjunktivitis und Rhinitis (Heuschnupfen)
- Urticaria
- Kontaktekzem
- Atopisches Ekzem (Neurodermitis)
- Allergische Enteritis ( Nahrungsmittelallergie)
- Allergien nach Impfungen

Eine ergänzende Behandlung mit Diät und Heilpflanzen ist bei Bedarf sinnvoll. Bei schweren Allergien ist es möglich, die schulmedizinische und die homöopathische Behandlung parallel einzusetzen, solange dies nötig ist.



Homöopathie bei neurologischen Erkrankungen

Viele neurologische Erkrankungen, vor allem im Frühstadium, können mit homöopathischen Heilmitteln geheilt oder gelindert werden, wie zum Beispiel Absencen, Pavor nocturnus, Parästhesien, Sensibilitätsstörungen, Lähmungserscheinungen und unspezifische entzündliche Prozesse im Nervensystem. Vor dem Beginn der homöopathischen Behandlung einer neurologischen Erkrankung steht zunächst die schulmedizische Diagnose. Eine notwendige schulmedizinische Behandlung ist mit homöopathischen Mitteln kombinierbar.

Bei den folgenden Beispielen wirken hommöopathische Arzneimittel erfahrungsgemäss gut, wenn sie genau auf die individuelle Symptomatik und das Gesamtbefinden zugeschnitten sind.


- Schwindel

Schwindel kann aufgrund unterschiedlicher Erkrankungen auftreten. Vor jeder Behandlung des Schwindels steht deshalb die Abklärung der Ursachen, denn sie werden immer in die Behandlung mit einbezogen. Eine homöopathische Behandlung zielt nicht allein auf die Behebung des akuten Schwindels, sondern dient der langfristigen Heilung der zugrundeliegenden Störung und der Verbesserung des Gesamtbefindens. Die hier genannten Formen des Schwindels können gut mit homöopathischen Heilmitteln behandelt werden.

- Dreh-und Schwankschwindel
- Morbus Meniére
- Lagerungsschwindel
- Neuritis vestibularis
- Psychogener Schwindel


- Kopf- und Gesichtsschmerz

Kopf-und Gesichtsschmerzen können durch unterschiedliche Faktoren ausgelöst werden, vor einer Behandlung steht deshalb immer eine genaue Untersuchung zur Abkl ärung der Ursachen.

Die homöopathische Behandlung bezieht die Ursachen der Erkrankung und ihre individuelle Ausprägung in die Arzneiauswahl mit ein. Ziel der Behandlung ist die langfristige Behebung der Krankheitsursache, nicht die Sofortwirkung im akuten Schmerzanfall. Die gleichzeitige Einnahme der schulmedizinischen Arzneimitteln ist möglich, solange die Notwendigkeit dazu besteht.

Bei den folgenden Beschwerdebildern hat sich eine homöopathische Behandlung bewährt:
- Spannungskopfschmerz
- Migräne
- Clusterkopfschmerz
- Trigeminusneuralgie
- Post-Zoster-Neuralgie


- Schlafstörungen

Der Schlaf ist eine lebensnotwendige Quelle der Entwicklung und der Regeneration, sowohl auf körperlicher, als auch auf geistiger und emotionaler Ebene. Jede Störung des Schlafes beeinträchtigt daher die Gesundheit. Die Ursachen für Schlafstörungen vielfältig, die Homöopathie bezieht in jedem Fall das körperliche und emotionale Gesamtbefinden in die Behandlung mit ein. Ergänzend ist es oft nötig, die äußeren Umstände des Schlafes zu verbessern.

Bei den folgenden Arten von Schlafstörungen hat sich die Homöopathie bewährt:
- Ein-und Durchschlafstörungen
- Pavor nocturnus
- Schlafwandeln
- Narkolepsie


Homöopathie für Kinder

Kinder reagieren nicht nur sehr empfindlich auf Einflüsse aus ihrer Umgebung, sondern sind auch sehr empfänglich für die Wirkung homöopathischer Heilmittel. Die Erfahrung hat gezeigt, daß sowohl körperliche Erkrankungen als auch emotionale Beschwerden bei Kindern jeden Alters sehr gut auf homöopathische Behandlung ansprechen. Auch Kinder, deren Entwicklung zum Beispiel im Bereich der Sprache oder der körperlichen und sozialen Fähigkeiten ins Stocken gekommen ist, können durch homöopathische Arzneimittel erstaunliche Entwicklungsschritte machen.

Beschwerden bei Neugeborenen, die gut auf homöopathische Behandlung ansprechen:
- Geburtstraumen
- Erkrankungen des Magen-Darmtrakts wie Trinkschwäche und Erbrechen
- Schlafstörungen und nervöse Unruhe
- Entwicklungsstörungen

Erkrankungen bei Kleinkindern, die gut auf homöopathische Behandlung ansprechen:
- Hals-Nasen- Ohren-Infekte
- Atemwegserkrankungen
- Entwicklungsstörungen
- Neurodermitis
- Krampfbereitschaft im zentralen Nervensystem
- Schlafstörungen

Erkrankungen bei Schulkindern, die gut auf homöopathische Behandlung ansprechen:
- Infektionserkrankungen
- Allergien
- Aufmerksamkeitsdefizite und nervöse Unruhe
- Einnässen,
- Erwartungsängste
- Schulkopfschmerzen
- Verhaltensauffälligkeiten.



Homöopathie und Frauengesundheit

Störungen und Krankheiten im Bereich der weiblichen Organe und der hormonellen Steuerung sind Wegweiser zur Weisheit des Körpers. Sie bieten jeder Frau die Chance, sich selbst besser kennenzulernen, indem sie zum Beispiel unerfüllte Wünsche oder noch nicht geheilte Verletzungen offenbaren. Wer auf die Signale des Körpers hört, lernt Wissen aus sich selbst zu schöpfen. Frauengesundheit schließt auch die Sorge für sich selbst, Selbstachtung und Selbstbestimmung mit ein. Das große Potential der weiblichen Kreativität und Lebensfreude steht uns und der Welt um so besser zur Verfügung, je mehr wir uns auch als Frau gesund fühlen.

Besonders das Hormonsystem spiegelt das enge Zusammenspiel zwischen dem seelischen und dem körperlichen Bereich wieder. Homöopathische Heilmittel können, wenn sie ganz auf das individuelle Befinden einer Frau zugeschnitten sind, die inneren Heilkräfte wecken und auf sanfte Weise das Zusammenspiel der weiblichen Hormone wieder harmonisieren. Darüber hinaus stärken sie das emotionale Wohlbefinden und das Immunsystem, und wirken somit nicht nur heilend auf bestimmte Symptome sondern auch krankheitsvorbeugend.

Bei den folgenden Beschwerdebildern und Krankheiten hat sich eine homöopathische Behandlung mit individuell ausgewählten Heilmitteln bewährt:
- Bei wechseljahrsbedingten Beschwerden wie Schlafstörungen, Erschöpfung, nervöser Unruhe und Depressionen.
- Während der Schwangerschaft und Stillzeit wie zum Beispiel bei Schwangerschaftserbrechen, Brustentzündung oder Wochenbettdepression.
- Bei chronischen Hormonstörungen wie Zyklusanomalien, ungewollter Kinderlosigkeit, Zysten, Endometriose, Beschwerden nach gynäkologischen Operationen.
- Als Begleitbehandlung einer konventionellen Tumortherapie zur Immunstärkung und zur Rezidivprophylaxe.
- Als Begleitbehandlung bei den psychosomatischen Folgen von sexueller Gewalt.



Homöopathie und seelische Gesundheit

In besonders belastenden Lebenssituationen kann die natürliche Kraft zur Selbstheilung überfordert sein, sodaß man belastende und verunsichernde Erlebnisse nicht mehr von allein verarbeiten kann.

So kommt es, daß Gefühle wie Trauer, Zorn und Angst nicht wieder vergehen, sondern sich festsetzen und dadurch dauerhaft die Lebensfreude blockieren. Auch das Zusammenleben mit anderen Menschen wird durch solche festgefahrenen Gefühlsmuster unnötig erschwert. Eine homöopathische Behandlung kann den inneren Heilungsprozess wieder in Gang bringen. Die Kraft zur allmählichen Auflösung überlebter Verhaltens- und Gefühlsmuster wird wieder wach und der Zugang zur natürlichen Lebensfreude wird wieder leichter.

Bei den genannten Beschwerdebildern und Krankheiten hat sich eine homöopathische Behandlung mit individuell ausgewählten Heilmitteln bewährt:

- Geringes Selbstwertgefühl
- Gewaltausbrüche
- Unbegründete Eifersucht
- Depressionen
- Zwangshandlungen
- Ängste
- Desorientiertheit durch Drogenmißbrauch
- Krisen durch Trennung oder Tod naher Verwandter
- Krisen durch Schock oder Gewalterlebnisse

Ängste

Angst ist ein ganz natürliches Gefühl, das jeder Mensch kennt. Erst jene Ängste, die sich ohne ersichtlichen Grund innerlich festgesetzt oder verselbständigt haben, sind behandlungsbedürftig.

Selbst langanhaltende und intensive Ängste können sich nach und nach auflösen, wenn man die zugrundeliegende Problematik verstehen und verarbeiten konnte.

Bei diesem inneren Heilungsprozess können gezielt eingesetzte homöopathische Mittel helfen, über die Angst hinauszuwachsen und wieder Selbstvertrauen und Lebensmut zu empfinden.

Bei den folgenden Ängsten hat sich eine homöopathische Behandlung mit individuell ausgewählten Heilmitteln bewährt:

- Ängste kleiner Kinder wie Angst vor Dunkelheit und Verlustangst.
- Schulangst wie Redeangst und Versagensangst.
- Prüfungsangst und Lampenfieber.
- Soziale Ängste wie Angst vor Gruppen und Angst in der Menschenmenge.
- Phobien wie Flugangst, Platzangst, Klaustrophobie und Höhenangst.
- Panikattacken auch in Verbindung mit Schwindel, Ohnmachtsneigung und Atemnot.
- Angststörungen nach akuten seelischen Traumen wie z.B. nach Schockerlebnissen.
- Angststörungen nach seelischen Traumen wie z.B. durch Vernachlässigung oder Gewalterfahrungen in der Kindheit.



Schwerpunkte in der psychotherapeutischen Behandlung sind:

Wer eine schwierige seelische Situation meistern will, muß die seelischen Selbstheilungskräfte gezielt aktivieren können. Manchmal gelingt dies nicht allein, dann ist ein verständnisvolles Gegenüber hilfreich. Wenn dies im privaten Umfeld nicht möglich ist, oder nicht ausreicht, kann professionelle Hilfe leichter zur Reaktivierung der inneren Stärken führen.

In diesen Situationen können Sie sich für ein Gespräch an mich wenden:

Nach akuten einschneidenden Erfahrungen

Nach der Diagnose einer schweren Erkrankung oder einem Unfall bei Ihnen selbst oder nahe stehenden Menschen.

Bei einer schweren Verlusterfahrung

Trennung, Kündigung oder Tod nahe stehender Menschen.

In Zeiten akuter Überforderung

- bei intensiven Konflikten in Beruf- und Privatleben,

- nach extremen Herausforderungen mit körperlicher und geistiger Erschöpfung

Im Bereich der Frauengesundheit:

- bei unerfülltem Kinderwunsch

- in seelischen Krisen in der Schwangerschaft und nach der Geburt

- bei gynäkologischen Schmerzen ohne Organbefund und bei Endometriose

- bei Krisen in den Wechseljahren

Bei Schmerzen ohne Organbefund:

- Migräne und chronische Kopf- und Gesichtsschmerzen

- Schmerzen im Bereich des Herzens

- Fibromyalgie und andere Nerven- und Muskelschmerzen

Bei akuten und chronischen Angst- und Schlafstörungen:

- Ein- und Durchschlafstörungen

- Panik- und Schwindelattacken, Herzrasen ohne Organbefund

- Soziale Ängste und Lampenfieber

- Flug- Höhen- und Platzangst

- Ängste und Schlafstörungen bei Kindern

Bei depressiven Verstimmungen:

- In einer akuten Krise mit den Gefühlen von Leere und Perspektivlosigkeit

- Bei immer wiederkehrenden Phasen von innerer Unruhe mit gleichzeitiger Antriebslosigkeit

- In Phasen fehlender Lebensfreude, Zuversicht und geringem Selbstvertrauen

- Bei innerem Rückzug, starker Erschöpfung und extremem Schlafbedürfnis

Der Maßstab für die Häufigkeit der Gespräche und die Abstände zwischen den Terminen beruhen auf Ihrer eigenen Einschätzung. Sie bestimmen selbst, welches Ziel Sie erreichen wollen und wenn Sie sich neue Perspektiven erschlossen haben, definieren Sie selbst wie oft Sie im Gespräch das Erreichte reflektieren oder stabilisieren wollen.

So ist es unter Umständen angemessen, dieses Angebot nur einmal in Anspruch zu nehmen um mit einem neutralen Experten über Ihre akute Lage zu sprechen oder in einer anderen Situation lieber öfter und über einen längeren Zeitraum sich in mehreren Schritten auf einen neuen Weg zu wagen.

Vor, während und nach diesen Gesprächen werden keine schriftlichen Diagnosen oder Gutachten erstellt, die z.B. für eine spätere Versicherung eine Rolle spielen könnten.




Psychotherapie und Homöopathie ergänzen sich sehr gut und können auf Wunsch miteinander verbunden werden.



Informationen zur Behandlung in meiner Praxis

https://downloadimedode.s3.amazonaws.com/arzt_premium/172879-beate-ruttkowski/Gelbe%20seiten%20003.jpg

"22 Jahre Praxiserfahrung"

Sie möchten wissen, ob auch bei Ihren Beschwerden Homöopathie oder Psychotherapie sinnvoll sind?

Sie haben Fragen zum Ablauf oder zur Finanzierung einer Behandlung?

Dann rufen Sie bitte während der Telefonsprechstunde zwischen
14:00-14:30 an. Ich berate Sie gern.

Sie würden mich vor einer Terminabsprache lieber erst persönlich kennenlernen und Ihre Fragen gerne persönlich mit mir besprechen?
Dann biete Ich Ihnen gerne ein kurzes, kostenloses Vorgespräch in meiner Praxis an.

Sie können wegen Ihrer Beschwerden oder wegen einer Behinderung das Haus nicht verlassen, oder liegen im Krankenhaus?
Dann besuche ich Sie gern.


Vita Frau Beate Ruttkowski

https://downloadimedode.s3.amazonaws.com/arzt_premium/172879-beate-ruttkowski/ruttkowski_por_neu.png

Berufliche Qualifikationen

1973-1976: Studium der Sozialarbeit an der Fachhochschule Düsseldorf Arbeit bei Krankenkassen und im Bereich Kinder-und Altenhilfe 3-jährige Ausbildung zur Heilpraktikerin.

1987: schulmedizinisch- amtsärztliche Überprüfung beim Gesundheitsamt Düsseldorf. Langjähriges Studium der klassischen Homöopathie und anderer Naturheilverfahren.

Seit 1987: Referentin im Bereich Gesundheit in öffentlichen und privaten Bildungseinrichtungen vor allem im Bereich Frau und Gesundheit.

Seit 1987: Praxis für Klassische Homöopathie und Blütentherapie in Düsseldorf.

Kontinuierliche Fortbildungen in der Homöopathie bei international renommierten Experten für die neuesten Methoden der tiefenorientierten homöopathischen Anamnese und der systematischen Arzneimittelverschreibung.

Mitarbeit in der Kommission für Qualitätssicherung und Zertifizierung in der Homöopathie Autorin der Ethikrichtlinien für die Praxis der klassischen Homöopathie im BKHD.

Dozentin am Düsseldorfer Homöopathiekolleg und an anderen Ausbildungsinstituten Lehrambulanz für Anamnesetraining und Supervision

Autorin des Selbsthilferatgebers: „Stärker als jede Angst“ Fischer Taschenbuch

Kontinuierliche Fortbildungen in den Bereichen Neurologie, Psychiatrie und Gynäkologie

Fortbildung in Analytisch-Systemischer Therapie (APF)

Des Weiteren biete ich Vorträge zu folgenden Themen an:

- Depression

- Traumatherapie

- Wechseljahre

- Ängste

- Erschöpfungssyndrom

- Endometriose



Weitere Informationen finden Sie auf meiner Homepage



Ihre Beate Ruttkowski




Anbei finden Sie einen Überblick meines angebotenen Leistungsspektrums



https://downloadimedode.s3.amazonaws.com/arzt_premium/172879-beate-ruttkowski/Gelbe%20seiten%20005.jpg

"Gesundheit und Krankheit - Licht und Schatten wertschätzend betrachten"


Akutbehandlungen

Bei aktuen Beschwerden oder Krisen sind auch kurzfristige Behandlungstermine möglich.



Behandlung bei chronischen Erkrankungen

Der erste Termin für eine homöopathische Behandlung mit Anamnese, Arzneimittelanalyse und Behandlungsplan dauert zwischen 1 1/2 und 2 Stunden, deshalb entstehen in der Regel Wartezeiten, vor allem bei Terminwünschen am späten Nachmittag. Termine in der fortlaufenden Behandlung dauern nach Bedarf zwischen 30 bis 50 min.


Psychotherapie

Ein Gesprächstermindauert in der Regel 50 min., die Häufigkeit der Gespräche wird nach Bedarf geregelt.


Telefontermine

Ist eine persönliche Konsultation nicht möglich, können in der fortlaufenden Behandlung auch telefonische Termine vereinbart werden.



Kostenloses Vorgespräch

Zum Kennenlernen biete ich gerne ein kostenloses ca. 10 min. Vorgespräch an.



Für weitere Informationen besuchen Sie mich auch auf meiner Homepage unter: www.beate-ruttkowski.de

Psychotherapeutin, Psychotherapeut, Schlafstörungen, Narkolepsie

Patientenempfehlungen

Empfehlung jetzt abgeben

3 Patienten haben Beate Ruttkowski mit durchschnittlich 4.7 von 5 Punkten empfohlen.

Terminverfügbarkeit
Pünktlichkeit
Zwischenmenschliches
Mitarbeiter
Leistungen
Privatsphäre
Praxisausstattung

Letzte Patientenempfehlung

von 08.06.2012 | Von einem aerzte Nutzer

Bei Frau Ruttkowski werde ich als "ganzer" Mensch wahrgenommen und nicht so "zerstückelt" in einzelne Bereiche meines Körpers, wie es bei vielen Ärztinnen und Ärzten geschieht. Durch diese ganzheitliche Betrachtung fühle ich mich in ihrer Praxis sehr wohl und freue mich, dass es mir gesundheitlich bereits besser geht.

Alle 3 Empfehlungen ansehen

Karte

Informationen

Zuletzt aktualisiert am:
20.12.2017
Autor:
Beate Ruttkowski
Profil erstellt am:
11.12.2015
Profilaufrufe:
30.002
Large-Profil

So haben Nutzer u.a. nach diesem Heilpraktiker gesucht

Klassische Homöopathie Düsseldorf, Heilpraktikerin Psychotherapie Düsseldorf, Naturheilkunde Düsseldorf, sozial Spannungskopfschmerz Migräne, systemische Psychotherapie, Clusterkopfschmerz kinderwunsch wechseljahre Schlafwandeln Schlaflosigkeit burnout burn out depressionen pkl, Psychotherapeutin, Psychotherapeut, Schlafstörungen, Narkolepsie